Bondage-Workshop & Hypnose

berlin, hamburg, frankfurt, stuttgart, münchen, nürnberg, köln, workshop, lernen, unterricht, berlin, hamburg, frankfurt, stuttgart, münchen, nürnberg, köln, workshop, lernen, unterricht,
Bondage-Bilder-Galerien öffnen…

Bondage-Workshops (Einzel-Unterricht und Fesseln lernen in Gruppen) sowie offene Fessel-Treffs (nur im Ruhrgebiet, Witten) biete ich in folgenden Städten an (bitte auch die „fesselnden“ Youtube-Videos beachten)

    • Berlin
    • Hamburg
    • FFM
    • Stuttgart
    • München
    • Nürnberg
    • Köln
    • Ruhrgebiet (Witten, bei Dortmund/ Bochum)

In oben genannten Städten kann man Bondage bei mir lernen in Einzel-Unterricht aber auch Fesseln lernen in Gruppen ist gerne möglich.

————————————-
Zusätzlich biete ich Hypnose-Termine in der praktischen Anwendung an. Meine Ausbildung habe ich beim Thermedius-Institut in Hamburg absolviert.
Im Rahmen des Hypnose-Coachings findet ihr auf meinem Blog verschiedene Veröffentlichungen zu folgenden Themen: Psychologie, Ernährung, Sport, Partnerschaft

Wichtiger Hinweis: Beim Bondage-Unterricht kommen lediglich Seile zum Einsatz. Ihr werdet also nicht hypnotisiert. Aber eine leichte Trance erlebt fast jeder in den Seilen 😉 !
Umgekehrt wird man bei der Hypnose ausschließlich von meiner Stimme „gefesselt“, NICHT mit Seilen. Weitere Informationen zur Kombination von Bondage und Hypnose findet ihr in den FAQ.

Meine Ausbildung: Hypnose-Master (TMI) und Hypnose-Therapie (TMI):

        • Hypnose-Coaching
        • Reinkarnationstherapie und Analytik
        • Schmerztherapie und Schmerzabschaltung
        • Ängste, Phobien und Zwangserkrankungen
        • Traumatherapie
        • Kinderhypnose
        • Depressionen & Burnout
          HypnoseHypnose

Bei der FesselTrance geht es um eine tiefe Entspannung in der Trance und der gleichzeitigen Bondage-(Suspension).
Eine Bondage-Session kann auch ohne weitere verbale Einleitung, als hypnotische Trance erlebt werden. Der Zustand der Ruhe, der Bewegungslosigkeit, das Schweben in den Seilen, verändert die Wahrnehmung und führt oft in einen angenehmen Trancezustand.
Meine Feststellung dazu: Jeder guter Seilkünstler, der Ruhe und Selbstsicherheit ausstrahlt, ist auch ein Hypnotiseur.

Die Trance in Seilen ist auch gerade in der Paartherapie eine emotional fesselnde Anwendung. Paare können sich dabei körperlich aber auch geistig neu entdecken und bereichernde, tiefere Verbindungen knüpfen.
————————————-
Lasst eure Vorurteile bitte beiseite. So schwer ist das gar nicht :-) Es geht hier nicht um Sex! Vielleicht geht es nicht mal um Erotik. Wahrscheinlich geht es um das Wertvollste was wir im Leben haben: Verbundenheit!
————————————-

Was bedeutet Bondage bzw. FesselTrance für mich?

      • tiefe Entspannung
      • Meditation
      • mentale Verbundenheit und Vertrauen
      • Übertragung von Energie
      • Zärtlichkeit ohne direkte Berührung
      • Kommunikation über das Seil
      • sich miteinander treiben lassen
      • Floor-Work (Bondage auf dem Boden) und Suspension (Schweben im Seil)

Aktuelle Bondage-Sessions sind unter Gedanken und Bilder sowie unter Videos aufgeführt.
Hinweis dazu: Nicht jede Bondage-Session ist eine FesselTrance! Bondage kann auch einfach nur Spaß machen oder kreativ (Film und Foto) umgesetzt werden.

Interessierte Paare, die mehr über das Thema Bondage und Hypnose erfahren möchten, können mich gerne kontaktieren. Termine sind, wie bereits erwähnt, in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Nürnberg, Köln und im Ruhrgebiet (Witten, bei Dortmund/ Bochum) möglich. Zum Kalender

Zum Lehrkonzept und weitere Informationen:
Je nach Wissenstand legen wir vorab das Ziel fest. Wenn ihr regelmäßig an den Trainings teilnehmen möchtet, können das auch mittel- oder langfristige Ziele sein. Jedes Training dauert zwei Stunden. Es beginnt mit den theoretischen Basics, Sicherheit und Rechtliches, wird dann aber schnell praktisch. Ich vermittel Fesselungen auf dem Boden (Floor-Work) aber auch Bondage-Hängungen (Suspensions). Seile (Hanf und Jute) sind vor Ort vorhanden.

Auf Wunsch können einzelne Fesselungen mit der Action-Cam (vor Ort vorhanden) dokumentiert werden. Dann ist ein Nachfesseln daheim einfacher. Eine Speicherkarte (microSDHC) ist bitte mitzubringen. Die Aufnahmen sind also einzig in eurem Besitz! Bezüglich Kleidung ist bequeme oder sportliche Alltagskleidung zu bevorzugen. Ihr seid bei den Trainings also NICHT nackt. Erfahrungsgemäß melden sich für die Workshops zumeist Paare. Aber auch Einzelpersonen können mich gerne kontaktieren. Bondage-Modelle buche ich dann dazu.
Bei den Bondage-Treffs (nur Ruhrgebiet) können mehrere Paare frei üben. Auch Anfänger sind gerne gesehen. Einige Grundlagen vermitteln wir gemeinsam vor Ort.

Weitere Infos findest du in den FAQs. Unter Links findest du hilfreiche Kontakte.

Die Workshops finden zumeist in Foto-Studios statt. Da ich auch als Fotograf arbeite, sind zusätzlich ein paar professionelle Erinnerungsfotos (Schwarz-Weiß und Farbe) gerne möglich.

————————————-
Interview zum Thema Bondage mit Model Lisa (weitere Youtube-Videos)